Hummus aus weißen Bohnen

Bei weißen Bohnen denkt man nicht zuerst an Hummus. Die Hülsenfrüchte eigenen sich aber bestens als Alternative zu Kichererbsen, wenn man mal Lust auf etwas Abwechslung zum Klassiker hat.

Weiße Bohnen Hummus

Der klassische Hummus hat als Grundlage Kichererbsen. Doch auch andere Hülsenfrüchte sind durchaus als Basis für den Dip geeignet. So sind beispielsweise weiße Riesenbohnen eine perfekte Alternative zu Kichererbsen. Die proteinhaltigen und eisenreichen Hülsenfrüchte sorgen für eine besonders cremige Konsistenz und einen herberen Geschmack des Hummus.

Weiße Bohnen

Die Zutaten für diese Variante des Hummus ähneln denen der klassischen Version. Die Zubereitung ist super einfach und sehr schnell gemacht, sodass sich Hummus fix vorbereiten lässt, falls sich spontan Besuch ankündigt oder noch ein Dip für den Abend auf der Couch gebraucht wird.

Die Zutaten für eine Schale Weiße-Bohnen-Hummus

  • 240 g (1 Dose) weiße Riesenbohnen
  • 3 EL Tahin
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Zitrone
  • 1 TL Salz
  • n.B. Chiliflocken
Bohnen Hummus

Die Zubereitung

  1. Die Bohnen abtropfen lassen. Die halbe Zitrone auspressen. Die Knoblauchzehen schälen und grob zerkleinern.
  2. Bohnen, Tahin, Olivenöl, Knoblauch und Zitronensaft in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab fein pürieren. Falls die Masse zu fest ist, etwas Wasser dazu geben.
  3. Salz und je nach Geschmack einige Chiliflocken hinzugeben und nochmals mixen.
  4. Den Hummus in einer Schale anrichten.
Fertiger Hummus aus weißen Bohnen

Eine riesige Auswahl unzähliger Hummus-Variationen findet ihr bei The Hummus Guys in Berlin. Ein Interview mit den beiden Betreibern findet ihr in Kürze hier auf dem Blog.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.