Apfelstrudel vegan

Veganer Apfelstrudel

Was gibt es schöneres, als an einem grauen Wintersonntag nach einem Spaziergang nach Hause zu kommen und einen warmen Apfelstrudel zu essen? Veganer Apfelstrudel lässt sich ganz einfach selber machen. Es sind nur wenige Zutaten und Handgriffe nötig.

Apfelstrudel vegan

Die Zutaten für einen Apfelstrudel

  • 1 Rolle veganen Blätterteig
  • 2 Äpfel
  • 30 g Walnüsse
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 TL Zimt
  • 60 g brauner Zucker
  • 20 g Margarine
  • Puderzucker
  • veganes Vanilleeis
Äpfel

Die Zubereitung

  1. Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden und die Walnüsse grob hacken.
  2. Die Apfelstückche mit Zimt, Walnüssen, dem braunen Zucker und Zitronensaft in eine Schüssel geben und vermengen.
  3. Margarine schmelzen und zur Apfel-Nuss-Mischung geben.
  4. Den Blätterteig auf einem Blech auslegen und Apfel-Nuss-Mischung mittig darauf verteilen.
  5. Den Teig vorsichtig einrollen und vorsichtig drehen, sodass der Teig mit der „Naht“ nach unten auf dem Backblech liegt. Beide Enden leicht zusammendrücken. Die Oberfläche in gleichmäßigen Abständen mit einem scharfen Messer einschneiden.
  6. Den Apfelstrudel für 15-20 Minuten bei 200 Grad im Backofen backen.
  7. Den fertigen Apfelstrudel etwas abkühlen lassen, anschließend mit Puderzucker bestreuen und mit einer Kugel veganem Vanilleeis servieren.
Apfelstrudel vegan

Schon beim Backen verbreitet sich der leckere Duft in der Küche. Mit Vanilleeis wird das Ganze abgerundet. Auch wenn es draußen kalt und grau ist, kommt so dennoch sehr viel Gemütlichkeit auf. Die Mischung aus Äpfeln, Zimt und Walnüssen ist besonders winterlich. Wer statt Äpfeln lieber mit Banane backen möchte, kann das vegane Bananenbrot probieren.

Apfelstrudel vegan
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.