vegane Zimtschnecken mit karamellisierten Walnüssen

Zimtschnecken mit karamellisierten Walnüssen

Zimtschnecken könnte ich immer und ohne Ende essen. Daher freue ich mich jedes Mal unendlich, wenn es in einem Café vegane Zimtschnecken gibt. Um aber nicht immer auf diesen Glücksfall angewiesen zu sein, müssen sie manchmal auch einfach selbst gebacken werden. Das gelingt mit dem folgenden Rezept ganz hervorragend.

vegane Zimtschnecken mit karamellisierten Walnüssen

Für den Teig verwende ich Trockenhefe. Die kann ich immer zu Hause haben, sodass es mich etwas flexibler sein lässt, als mit frischer Hefe. Die verwendete Menge Zimt für die Füllung kann je nach Geschmack angepasst werden. Wer es noch zimtiger mag, kann einfach etwas mehr Zimt hinzufügen.

Für das Topping können der Zuckerguss und die Walnüsse auch erst nach dem Backen über den Zimtschnecken verteilt werden. Ich finde es aber noch leckerer, wenn die karamellisierten Walnüsse im Ofen etwas geröstet werden und der Zuckerguss etwas fester wird.

Die Zutaten für 10 Zimtschnecken

Für den veganen Hefeteig

  • 500 g Mehl
  • 250 ml Hafermilch
  • 1 Beutel Trockenhefe
  • 50 g Margarine
  • 50 g Rohrzucker
  • 1/2 TL Salz

Für die Zimtfüllung

  • 50 g Margarine
  • 40 g Rohrzucker
  • 1/2 EL Zimt

Für das Topping (karamellisierte Walnüsse und Zuckerglasur)

  • 50 g Walnüsse
  • 25 ml Wasser
  • 25 ml Rohrzucker
  • 75 g Puderzucker
  • 30 g Margarine
  • 25 ml Hafermilch
vegane Zimtschnecken mit karamellisierten Walnüssen

Die Zubereitung

  1. Mehl in eine Schüssel geben und mit der Trockenhefe gründlich vermengen. Hafermilch, Margarine, Zucker und Salz dazu geben. Mit Knethaken oder mit den Händen alles zu einem Teig kneten. Die Schüssel mit einem sauberen Tuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort 45 – 60 Minuten gehen lassen.
  2. Während der Teig aufgeht, die Walnüsse karamellisieren. Die Walnüsse dazu zunächst grob hacken. Das Wasser zusammen mit dem Zucker in einer beschichteten Pfanne aufkochen. Die Nüsse dazu geben und bei starker Hitze solange stetig rühren, bis sie vollständig von einer zähen Zuckermasse ummantelt sind. Anschließend flach auf Backpapier auslegen und abkühlen lassen. Die Pfanne am besten sofort mit Wasser einweichen.
  3. Für die Füllung die Margarine in einem Topf schmelzen. Zucker und Zimt bei mittlerer Hitze einrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den aufgegangenen Teig anschließend möglichst rechteckig dünn ausrollen. Die Füllung etwas abkühlen lassen, nochmal gut mit einem Schneebesen durchrühren und anschließend von der Mitte aus gleichmäßig auf dem ausgerollten Teig verteilen.
  4. Den Teig von der langen Seite aus aufrollen und in zehn gleich große Scheiben schneiden. Die Zimtschnecken in eine Auflaufform legen und nochmals 15 Minuten gehen lassen.
  5. Während die Zimtschnecken nochmals aufgehen, den Zuckerguss vorbereiten. Dazu Puderzucker, Margarine und Hafermilch mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren
  6. Die Zimtschnecken anschließend für etwa 15 Minuten bei 200 Grad im Ofen backen.
  7. Den Zuckerguss und die karamellisierten Walnüsse gleichmäßig auf den Zimtschnecken verteilen und nochmals für 10 Minuten im Ofen backen.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.