Rote-Bete-Quinoa-Salat

Rote Beete-Quinoa-Salat

Quinoa gilt als besonders nährstoffreich und sättigend. Das sogenannte Pseudogetreide ist glutenfrei und besonders reich an Eisen, Eiweiß sowie Ballastoffen. In der Verarbeitung verhält es sich ähnlich wie Getreide und ist daher eine gute Alternative zu Reis, Hirse oder Couscous, um Abwechslung in die Küche zu bringen. Mit seinem nussig-würzigen Geschmack ist es eine tolle Grundlage für einen sättigenden Salat.

Zutaten für zwei Portionen

  • 160 g Quinoa
  • 480 ml Wasser
  • 1 Avocado
  • 2 Kugeln rote Beete
  • 1 kleine Zwiebeln
  • 1/2 Gurke
  • Saft von 1 Zitrone
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Die erdige rote Beete und die cremige Avocado sind eine tolle Ergänzung zum nussigen Geschmack des Quinoa. Durch Gurke und Zitronensaft kommt eine frische Note dazu.

Rote-Bete-Quinoa-Salat

Die Zubereitung des Quinoa-Salats

  1. Quinoa in ein Sieb geben und waschen.
  2. Anschließend mit Wasser und einer Prise Salz in einen kleinen Topf geben und ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis der Quinoa aufgequollen und das Wasser verkocht ist. Dabei gelegentlich umrühren, damit nichts nicht am Topfboden anbrennt.
  3. In der Zwischenzeit die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.
  4. Die rote Beete und die Gurke würfeln und zu den Zwiebeln geben.
  5. Die Avocado halbieren, von Schale und Kern befreien und ebenfalls würfeln. Anschließend auch die Avocadowürfel in die Schüssel geben.
  6. Die Zitrone auspressen und den Saft sowie das Olivenöl zum Salat geben.
  7. Den fertig gekochten Quinoa kurz abkühlen lassen und in anschließend unter die restlichen Zutaten mischen.
  8. Mit Salz und Pfeffer würzen und zum Schluss alles gut umrühren.
Rote-Bete-Quinoa-Salat

Ihr habt jetzt noch mehr Lust auf rote Beete? Dann probiert doch mal diesen Brotaufstrich.

Teile diesen Beitrag

Ein Gedanke zu „Rote Beete-Quinoa-Salat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.