Smoothie mit roten Beeren und Minze

Smoothies sind perfekt für einen schnellen Vitaminkick. Mit diesem einfachen Rezept zaubert ihr euch fix einen leckeren Smoothie der mit roten Beeren und Minze für extra viel Frische sorgt.

Smoothie aus roten Beeren

Tiefgekühlte Früchte sind perfekt für Smoothies, Smoothie-Bowls oder Nicecreams. Einerseits enthält das Obst noch viele Vitamine, da es direkt nach der Ernte eingefroren wird. Andererseits sorgen die eisigen Früchte für eine cremige Konsistenz.

Gerade reife Bananen lassen sich super für Smoothies vorbereiten, indem sie geschält und in kleinen Stücken eingefroren werden. Die gefrorenen Bananen dienen euch dann jederzeit als perfekte Grundlage für einen frischen Smoothie. Das ist auch ein idealer Weg, um besonders reife Bananen noch zu verarbeiten.

Falls ihr gerade keine tiefgefrorene Banane parat habt, könnt ihr natürlich auch eine frische Banane verwenden. Um euer Getränk noch erfrischender zu machen, könnt ihr in dem Fall noch ein bis zwei Eiswürfel hinzufügen.

Den Agavendicksaft könnt ihr je nach Geschmack natürlich auch weg lassen, mehr davon nehmen oder durch eine andere Süße ersetzen. Auch Ahornsirup macht sich lecker im Smoothie und hebt sich geschmacklich etwas mehr ab.

Für die Zubereitung habe ich einen Standmixer verwendet. Alternativ könnt ihr die Zutaten auch in einen hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer fein pürieren.

Die Zutaten für ein Glas Smoothie

  • 100 g Rote Beeren (TK)
  • 1 tiefgefrorene Banane
  • 3 Zweige frische Minze
  • 200 ml Leitungswasser
  • 1 TL Agavendicksaft
Smoothie aus roten Beeren

Die Zubereitung

  1. Die Minze waschen und die Blätter von den Stielen zupfen.
  2. Die tiefgekühlten Beeren und die Banane zusammen mit der Minze in einen Mixer geben. Wasser und Agavendicksaft hinzufügen.
  3. Alles solange mixen, bis ein cremiger Smoothie entsteht.

Weitere Ideen für Smoothies und andere erfrischende, farbenfrohe oder gesunde Getränke findet ihr hier.

Teile diesen Beitrag

Ein Gedanke zu „Smoothie mit roten Beeren und Minze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.