Geröstetes Gemüse mit Tempeh und Quinoa

Buntes Gemüse würzig mariniert und im Ofen geröstet – das ist nicht nur lecker, sondern auch schnell und unkompliziert gemacht. Für etwas Abwechslung zum klassischen Ofengemüse kommt bei diesem Gericht noch Tempeh dazu. Ergänzt wird das Ganze mit Quinoa.

Geröstetes Gemüse

Die Zutaten für zwei Portionen

  • 200 g Tempeh
  • 1 Zucchini
  • 1 Paprika
  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Zitrone
  • 100 g Quinoa
  • 300 ml Wasser
  • 3 EL Balsamicoessig
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
Tempeh und Gemüse

Die Zubereitung vom Gemüse

  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheitzen.
  2. Das Gemüse waschen. Die Zucchini in längst vierteln und in breite Scheiben schneiden. Die Möhre schälen, längst vierteln und in Stifte schneiden. Die Zwiebel schälen und vierteln. Die Paprika in grobe Stücke schneiden.
  3. Den Tempeh halbieren und in Scheiben schneiden.
  4. Das Gemüse und den Tempeh in eine Schüssel geben. Balsamicoessig, Olivenöl, den Saft der halben Zitrone, Rosmarin sowie kräftig Salz und Pfeffer dazu geben.
  5. Alles gut verrühren und auf ein Backblech geben. Für 30 Minuten im Ofen rösten lassen.
  6. In der Zwischenzeit den Quinoa kochen. Dazu den Quiona in ein Sieb geben und abspülen. Anschließend den Quinoa und das Wasser in einen Topf geben, leicht salzen und für 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  7. Quiona, Gemüse und Tempeh in Schüsseln anrichten und am Ende nochmals mit etwas Öl und Balsamicoessig beträufeln.
Quinoa, Gemüse und Tempeh

Wer nun noch mehr Lust auf Tempeh hat, kann dieses Rezept für gebratenen Tempeh in Chilisauce probieren. Wenn ihr eher auf den Quinoa-Geschmack gekommen seid, schmeckt euch vielleicht der Rote-Beete-Quinoa-Salat.

Teile diesen Beitrag

Ein Gedanke zu „Geröstetes Gemüse mit Tempeh und Quinoa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.