Gebratener Tempeh in Chilisauce

Neben Tofu und Seitan ist der nussig-würzige Tempeh eine hervorragende Alternative zu Fleischprodukten, findet allerdings nicht allzu häufig den Weg auf dem Speiseplan. Dabei steckt das fermentierte Sojaprodukt voller guter Nährstoffe: Es ist reich an Eisen, Eiweiß, Kalzium und B-Vitaminen.

Tempeh in Chilisauce

Die Zutaten für zwei Portionen

  • 150 g Reis
  • 800 ml Wasser
  • 200 g Tempeh
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Chilischote
  • ca. 2 cm Ingwer
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 TL Speisestärke
  • 4 EL Öl
  • frischer Pfeffer
  • Salz n.B
  • Sesam
Zutaten für den gebratenen Tempeh in Chilisauce

Die Zubereitung

  1. Den Tempeh in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Knoblauchzehen und Ingwer schälen und beides fein würfeln. Chili und Frühlingszwiebeln putzen, die Chili entkernen und alles in feine Ringe schneiden.
  2. Den Reis in zusammen mit 380 ml Wasser und etwas Salz in einen Topf geben und aufkochen lassen. Sobald das Wasser kocht, die Hitze reduzieren und den Reis bei kleiner Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren.
  3. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Den Tempeh dazu geben bei mittlerer bis starker Hitze von beiden Seiten ca. 3 Minuten kross anbraten. Den Tempeh aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  4. Nochmals 2 EL Öl in die Pfanne geben. Ingwer und Chili dazu geben und bei kleiner bis mittlerer Hitze unter rühren für 2 Minuten leicht anbraten. Dann den Knoblauch und das weiße der Frühlingszwiebeln dazu geben. Alles unter Rühren weitere 2 Minuten anbraten lassen.
  5. Nun die Sojasauce, den Agavendicksaft und 200 ml Wasser in die Pfanne geben und gut verrühren. Die Speisestärke mit 1 EL Wasser in einem separaten Gefäß gut verrühren, sodass keine Klümpchen mehr übrig sind. Das Gemisch zur Chilisauce geben. Die Sauce nun unter rühren aufkochen lassen, damit sie andickt.
  6. Zum Schluss den Tempeh in die Pfanne geben.
  7. Den fertig gekochten Reis in Schüsseln verteilen und den Tempeh zusammen mit der Chilisauce, dem Grün der Frühlingszwiebeln und etwas Sesam darüber verteilen.

Keine Lust auf Reis? Dann probiert doch dieses Rezept mit Tempeh und Glasnudeln.

Tempeh in Chilisauce
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.