Spanischer Abend: Gazpacho Andaluz

Die spanische Küche ist perfekt auf die Bedürfnisse an heißen Tagen ausgerichtet. Das habe ich erst vor kurzem wieder erlebt, als ich auf Mallorca war. Die Baleareninsel bietet fernab des Ballermanns traumhafte Buchten und idyllische Ortschaften. Hinsichtlich der kulinarischen Angebotsvielfalt muss ich zugeben, dass die traditionelle Küche nicht gerade auf eine vegane Ernährung ausgerichtet ist. Dennoch findet man immer wieder typische Gerichte, die auch in ihrer klassischen Zubereitung ganz ohne tierische Zutaten auskommen. Vom Urlaub inspiriert habe ich einige dieser Gerichte auf den Tisch gebracht und das mallorquinische Flair so auch in meiner Berliner Küche gespürt. Gestartet wurde mit Gazpacho Andaluz. Weiterlesen

Vegan in Neapel

Enge Gassen, laute Mopeds, elegante Plätze, der Geruch von Kaffee und Pizza – die Eindrücke von meinem ersten Besuch in Neapel sind vielfältig. Die aufregende und mitreißende Stadt am Fuße des Vesuvs ist nicht zuletzt aus kulinarischer Sicht eine Reise wert. Weiterlesen

Vegan in Lissabon

Es ist nun schon wieder einige Zeit her, dass ich Porto und Lissabon besucht habe und in das Flair Portugals eintauchen konnte. Neben dem faszinierenden Blick über die Stadt vom Castelo de São Jorge, der Hängebrücke Ponte 25 de April über dem Tejo oder den Klängen des Fado hat Lissabon auch viele vegane Köstlichkeiten zu bieten.
Weiterlesen

Frühstücksbrötchen

Was ein Wochenende für mich besonders entspannt macht, ist die Zeit für ein langes und ausgiebiges Frühstück. Dazu gehören natürlich auch frische und am besten noch warme Frühstücksbrötchen. Die lassen sich sogar total einfach selbst backen und mit diesem schnellen Rezept, kann sogar in aller Ruhe ausgeschlafen werden.
Weiterlesen