Das vegane Sommerfest Berlin

So war das neunte vegane Sommerfest Berlin

Am vergangenen Wochenende war der grau betonierte Alexanderplatz deutlich bunter und fröhlicher als üblich. Grund war das vegane Sommerfest, welches sich zum neunten Mal in Berlin jährte. Passend dazu strahlte die Sonne bei blauem Himmel – so stand einem Wochenende voller leckerem Essen, guter Laune und informativer Beiträge nichts im Wege.

Das Interesse an der veganen Lebensweise ist gerade in Berlin deutlich zu spüren. Da wundert es nicht, dass viele bekannte Cafés und Shops mit ihrem Angebot auf dem Sommerfest zu finden waren.

Das vegane Sommerfest Berlin 2016

Das Angebot an veganen Köstlichkeiten war riesig und ich war froh, mit ordentlich Hunger zum Sommerfest gegangen zu sein. Burger, Currywurst oder Krautbrötchen, Waffeln, Eis, Kuchen oder Pralinen, Kaffee oder Matcha Latte – die Auswahl war enorm. Auch Shops und Marken waren vertreten und luden zum Probieren und Kauf ihrer Produkte ein.

Das vegane Sommerfest Berlin 2016 Waffeln

Das vegane Sommerfest Berlin 2016 - vegane Waffel

Das vegane Sommerfest Berlin 2016 - Veganz

Nicht nur Essen und Trinken, auch Kleidung konnte geshoppt werden. Ob nun Taschen aus recycelten LKW-Planen, Shirts und Pullis mit außergewöhnlichen Prints oder Soulbottels und fair gehandelte Kleidung aus dem Shop von Loveco.

Das vegane Sommerfest Berlin 2016 - loveco

Auf dem Sommerfest ging es aber keineswegs nur um Konsum. Die drei Veranstaltungstage boten eine Vielzahl an kulturellen Beiträgen, wie Lesungen oder musikalische Acts, inspirierenden Kochshows und informativen Vorträgen, beispielsweise zu Themen rund um Ernährungstrends, Sport oder Tierrechte.

Auch von plötzlichen Regenschauern ließen sich die Besucherinnen und Besucher des veganen Sommerfestes nicht die gute Stimmung verderben – im Gegenteil war der Alexanderplatz sofort mit Menschen gefüllt, die im Sommerregen tanzten. So viel Lebensfreude und gute Laune sollten wir uns unbedingt bewahren, bis wir uns beim zehnjährigen veganen Sommerfest in einem Jahr wiedersehen.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+0Share on Tumblr0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.