Brownies mit Erdnussbutter

Ich komme jeden Tag an einem Laden vorbei, der Brownies mit Erdnussbutter anbietet. Das klingt unfassbar verlockend, doch leider sind sie nicht vegan. Also habe ich mich entschieden, einfach selbst eine vegane Version zu backen.

Die Zutaten für ein Blech Brownies mit Erdnussbutter

300 g Mehl
125 g Zucker
50 g Backkakao
1 TL Backpulver
1 TL Natron
1 Prise Salz
260 ml Kaffee, abgekühlt
260 ml Pflanzenmilch
150 ml Sonnenblumenöl (oder anderes geschmacksneutrales Pflanzenöl)
150 g Zartbitterschokolade, vegan
200 g Erdnussbutter, vegan
200 g Kuvertüre Zartbitter, vegan

Die Zubereitung der Brownies mit Erdnussbutter

Als erstes solltet ihr die Zartbitterschokokolade in kleine Stücke hacken. Wenn das geschafft ist, werden die trockenen Zutaten in eine Schüssel gegeben und miteinander vermengt. Anschließend kommen die flüssigen Zutaten dazu. Alles mit einem Schneebesen verrühren, bis sich alle Klümpchen aufgelöst haben. Den relativ flüssigen Teig in ein möglichst tiefes und mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Nun die gehackten Schokoladenstückchen gleichmäßig über dem Teig verteilen. Der Kuchen kommt dann für 175°C für 25 bis 30 Minuten in den Backofen. Macht dabei am besten die Stäbchenprobe.

Nach dem Backen muss der Kuchen erstmal gut abkühlen, bevor dann die Erdnussbutter darauf verteilt werden kann. Wer Zeit hat, kann sich bei diesem Schritt die Mühe machen, die Erdnussbutter im Wasserbad flüssig werden zu lassen – so lässt sie sich dann leichter gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Dann ist erneut Geduld gefragt, bis die Erdnussbutter auf dem Kuchen wieder abgekühlt und fest ist.

In der letzten Etappe wird die Kuvertüre im Wasserbad geschmolzen und dann ebenfalls gleichmäßig auf dem Kuchen verteilt. Schließlich heißt es ein letztes Mal geduldig warten, bis auch die Kuvertüre wieder abgekühlt ist und eine knackige Schokoladenschicht auf dem Kuchen bildet.

Brownies mit Erdnussbutter

Zugegeben, die Brownies sind nicht mal schnell nebenbei gebacken, aber wer sich die Zeit nimmt, wird am Ende belohnt – Nicht nur, dass die Brownies super saftig und durch die Schokoladenstückchen sehr reichhaltig sind, durch die Erdnussbutter sind sie umso cremiger und erinnern mich geschmacklich stark an die Peanut Butter Cups von Reese’s.

Share on Facebook12Tweet about this on TwitterPin on Pinterest5Share on Google+0Share on Tumblr0Email this to someone

3 Gedanken zu „Brownies mit Erdnussbutter

  1. Renate sagt:

    Liebe Gina,
    mir läuft das Wasser im Munde zusammen! Ich habe mir das Rezept gleich in meine Rezeptsammlung auf Pinterest getan. Ich bin Peanutbutter-Fan, seit bei uns eine amerikanische Familie mit 3-jährigem Sohn gewohnt hat. Auch ich war damals 3 Jahre alt, wir haben zusammen gefrühstückt und gespielt.
    Liebe Grüße
    Renate

    • Gina sagt:

      Liebe Renate, das ist ja eine tolle Kindheitserinnerung und ich freue mich, dass ich dich mit meinem Rezept daran erinnern kann 🙂 Ich hoffe, dir schmecken die Brownies, wenn du sie mal machst.
      Liebe Grüße
      Gina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.