Vegan in Lissabon

Es ist nun schon wieder einige Zeit her, dass ich Porto und Lissabon besucht habe und in das Flair Portugals eintauchen konnte. Neben dem faszinierenden Blick über die Stadt vom Castelo de São Jorge, der Hängebrücke Ponte 25 de April über dem Tejo oder den Klängen des Fado hat Lissabon auch viele vegane Köstlichkeiten zu bieten.

Time Out Market

Avenida 24 de Julho, 49, Lissabon, Portugal

Time Out Market Gazpacho

Time out market

Wenn man zum Tejo spaziert kann man gleich mal in der Markthalle Mercado da Ribeira herumschlendern. Neben klassischen Ständen mit frischen Obst und Gemüse gibt es dort den modernen Time Out Market, einem Foodcourt mit vielen verschiedenen Angeboten an herzhaften und süßen Gerichten und Snacks. Für mich gab es dort ein sehr leckeres Gazpacho – das ist zwar eher typisch spanisch als portugiesisch, aber immerhin vegan. Gleich vor dem Markt fährt übrigens auch die typische alte Tram nach Belém ab.

Jardim das Cerejas

Calcada Sacramento 36, Lissabon, Portugal

Jardim das Cerejas Buffet

Dieses kleine Lokal war zur Mittagszeit sehr voll und hatte eher den Charme einer Kantine. Das Buffet kostet Mittags 7,50 €, abends dagegen 9,50 € und es ist erlaubt, immer wieder nachzunehmen. Angeboten werden sowohl warme Gerichte als auch Salat und Rohkost. Das Essen hatte einen indischen Touch. Hierbei gab es eine große Auswahl an veganen Gerichten.

Dog Town Burger Joint

Travessa Agua Da Flor, 42, Lissabon, Portugal

Dog Town Burger Joint Burger

Dog Town Burger Joint Bar

Der Dog Town Burger Joint liegt in einer kleinen Gasse mitten in der Night-Life-Szene Lissabons und eignet sich somit bestens für ein Abendessen, bevor anschließend ein Fado-Konzert in einer der Kneipen besucht wird. Es gibt fünf verschiedene Veggie-Burger, die auf Wunsch vegan zubereitet werden. Auch zu den Chips gibt es dann einen veganen Dip. Sowohl der Burger als auch die Chips waren eine super Stärkung, bevor es auf ins Nachtleben von Lissabon ging.

Café Pit

Rua Augusto Rosa, 19-21, Lissabon, Portugal

Als Lissabon mich mit strömenden Regen begrüßte war das Café Pit genau richtig. Neben der freundlichen Begrüßung eines älteren Herren, der vermutlich der Chef ist, gab es (einen leider nicht veganen, aber dennoch sehr nett gemeinten) Gruß aus der Küche – eine Gemüsesuppe mit Pesto sowie Brot. Das einzige vegane Gericht auf der Karte ist ein Ratatouille für 9,00 €. Das hat durchaus gut geschmeckt, ist aber besonders für die dortigen Preise nicht ganz günstig.

Restaurante Vegetariano Psi

Alameda St Antonio Capuchos, Lissabon, Portugal

Restaurante vegetariano psy

Psy Kuchen

Der letzte Abend führte mich zum Restaurante Vegetariano Psy. Das kleine, gemütliche Restaurant hat einen niedlichen Pavillon und es empfiehlt sich, einen Tisch zu reservieren. Sowohl die Einrichtung als auch die Karte sind indisch angehaucht und es wird kein Alkohol serviert. Die verschiedenen Gerichte sind als vegan oder vegetarisch deklariert und es gab sogar einen veganen Käsekuchen mit einer Mangosauce, der ziemlich lecker war.

Insgesamt merkt man Lissabon den Großstadtcharakter deutlich an. Wer sich im Vorfeld ein bisschen informiert, findet viele Anlaufstellen für veganes Essen. Auch im Hostel gab es einige Empfehlungen, die ich am Ende gar nicht alle ausprobieren konnte. Vielleicht muss ich einfach nochmal hin.

Share on Facebook11Tweet about this on TwitterPin on Pinterest4Share on Google+0Share on Tumblr0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.