Vegan in London

In London gibt es zum Glück nicht nur Fish and Chips. Auch wer vegan isst, kann die Stadt kulinarisch entdecken. Es gab so viel Auswahl, sodass ich in fünf Tagen dort, nicht mal alles auf meiner Liste ausprobieren konnte. Für ein paar Empfehlungen hat die Zeit aber gereicht und hier sind sie.

Pret A Manger

Pret A Manger London außen

Pret A Manger ist eine Sandwich-Kette, die in London gefühlt an jeder Ecke zu finden ist. Das Angebot besteht aus verschieden belegten Sandwiches und Baguettes, Wraps, Suppen und Salaten. Zudem wird auch Süßes wie Muffins, Kuchen oder Croissants. Frisches Obst, Säfte, Softdrinks sowie Kaffee und Tee gehören außerdem zum Angebot. Das Pret A Manger ist damit die perfekte Anlaufstelle zum Frühstücken oder für einen Snack zwischendurch. Die einzelnen veganen Speisen sind als solche deklariert. Zudem wirbt die Kette damit, dass die Speisen immer frisch und ohne Zusatzstoffe seien.

Pret A Manger London

Mildreds

Mildreds Soho, 45 Lexington St, London WF1 9AN
Mildreds Camden, 9 Jamestown Rd, London NW1 7BW

Mildreds London Burger

Mildreds ist ein vegetarisch-veganes Restaurant in Soho und Camden. Ich war zur Mittagszeit in der Filiale in Soho, wo es nur mit Glück einen Tisch gab in dem relativ kleinen und ziemlich vollen Restaurant. Meine Empfehlung ist daher, vorher zu reservieren. Die Karte bietet viel Auswahl an Vorspeisen, Hauptgerichten und Desserts. Bis auf Tofu und auf Wunsch veganen Käseersatz kommen die Gerichte ohne Ersatzprodukte aus. Stattdessen gibt es vielfältige Gemüsegerichte, Burritos und Burger. Zwar ist alles auf der Karte vegetarisch, nicht aber vegan. Hier hilft die Deklarierung, die kenntlich macht, ob das Angebot vegan, mit einer veganen Option oder glutenfrei ist.
Ich hatte dort einen Burger u.a. mit geräuchertem Tofu, Linsen, veganem Käse, Rucola und roten Zwiebeln. Dazu gab es Süßkartoffelpommes mit einem sehr leckerem Kräuterdip und zu trinken einen Weißwein. Die Getränkeauswahl bietet neben Wein auch Bier, Cocktails und Softdrinks.
Mit einem Preis von 8 Pfund wäre der Burger für umgerechnet 10 Euro in Berlin zwar eher teuer, für Londoner Verhältnisse aber durchaus ok. Sehr lecker war er in jedem Fall und daher ist das Restaurant eine absolute Empfehlung.

Coach and Horses

Coach and Horses, 29 Greek St, London W1D 5DH

Das Coach and Horses ist Londons erster vegetarischer und veganer Pub. Hier bietet sich damit die Gelegenheit, das typische Pub-Feeling zu genießen und in die Atmosphäre einzutauchen und dennoch auf tierische Produkte zu verzichten. Im Angebot gibt es vegan deklarierte Speisen sowie vegane Optionen vegetarischer Gerichte. Wer hier essen will, sollte in jedem Fall vorher reservieren. Es kann nur in einem kleinen Bereich gegessen werden, in dem es leider keinen freien Platz gab, als ich da war.

Itadaki Zen

Itadaki Zen, 139 King’s Cross Rd, London WC1X 9BJ

Das Itadaki Zen ist ein kleines Japanisches Restautrant nahe dem Bahnhof King’s Cross. Alle Speisen sind komplett vegan und sowohl die Homepage als auch die Tür des Restaurants werden von der Vegan-Blume geziert. Die Gerichte werden nach der Bestellung frisch zubereitet, auch um zu vermeiden, dass am Ende zubereitetes Essen weg geschmissen wird. Die Zubereitung ging dennoch ziemlich schnell, wobei das Restaurant zu dem Zeitpunkt auch sehr leer war. Zu essen gab es eine Misosuppe (£2.00), ein Tofu-Steak (£3.90) und vier Frühlingsrollen (£6.00). Preislich zwar wie vieles in London etwas teuerer, aber wer einen Studierendenausweis besitzt, bekommt 10 % Rabatt. Zudem war es leckere, frische und leichte Kost, die kurz vor dem Rückflug von London nach Berlin genau richtig war. Kulinarisch ein gelungener Abschied von London.

Camden Lock London

Tatsächlich gibt es natürlich viel mehr Auswahl als das. Vorab habe ich noch viel mehr Cafés und Restaurants gefunden, die ein veganes Angebot hatten. Auch in vielen nicht explizit veganen Restauants war es möglich mit ein wenig Flexibilität vegan zu essen. Eine gute Anlaufstelle ist auch der Camden Lock Street Food Market, wo es verschiedene Stände beispielsweise mit internationalem Essen gibt, sodass es hier teils auch vegane Optionen gibt, wenn man bereit ist, etwas zu suchen. Kulinarisch gesehen ist London schon ein ganz empfehlenswertes Ziel für vegan lebende Reisende.

Share on Facebook10Tweet about this on TwitterPin on Pinterest5Share on Google+0Share on Tumblr0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.