Asiatische Glasnudelsuppe

An solch grauen und matschig-verschneiten Tagen wie im Moment, wenn man so richtig durchgefroren nach Hause kommt, ist eine richtig durchwärmende Suppe genau das Richtige. Diese asiatische Glasnudelsuppe mit mit Ingwer und Chili heizt so richtig ein und hilft gleichzeitig die Abwehrkräfte zu stärken, um gut durch den Winter zu kommen.

Die Zutaten für zwei Portionen Glasnudelsuppe

250 g Tofu (natur)
1 Nest Glasnudeln
1 rote Paprika
5 kleine Champignons
1 große Tomate
1 Zwiebel
1 Frühlingszwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Chilischote
3 cm Ingwer
200 ml Gemüsebrühe
1 Dose Kokosmilch
1 EL Sesamöl
1 EL Kokosöl
1-2 TL Salz
1 TL Pfeffer
2 TL Curry
1 TL Paprika (scharf)

Die Zubereitung der Glasnudelsuppe

Zuerst wird der Tofu in kleine Würfel geschnitten und in einer Pfanne mit Sesamöl von allen Seiten kross angebraten. Den Tofu dazu regelmäßig wenden. Wenn der Topf leicht braun wird, 1 TL Curry und 1/2 TL Paprikapulver dazu geben. Anschließend den Tofu vom Herd nehmen und zur Seite stellen.

Nun die Chili waschen und entkernen, die Zwiebel schälen und halbieren sowie die Frühlingszwiebel schälen und waschen. Chili und Zwiebeln anschließend in feine Ringe schneiden.

Knoblauch und Ingwer schälen und hacken sowie die Champignons, Paprika und Tomate waschen und würfeln. Das Kokosöl in einem Topf erhitzen und darin Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Chili, Champignons und Paprika kurz anbraten und anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Kokosmilch und das Glasnudelnest dazu geben und die Suppe bei mittlerer Hitze kurz aufkochen und für etwa fünf Minuten köcheln lassen.

Zum Schluss den Tofu und die Tomatenwürfel zur Suppe geben und mit Salz, Pfeffer, Curry und Paprika abschmecken.

Asiatische Glasnudelsuppe mit Ingwer

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+0Share on Tumblr0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.